Bauunternehmen ETB - Dessau
Home
Inhaltsverzeichnis
Service
Straßenbau
Pflasterarbeiten
Hochbau - Betonbau
Altbausanierung
Bauwerksabdichtung
Tiefbau
Spezialtiefbau
Kanalbau
Drainage im Hochbau
Umrüstung KKA
Pflanzenkläranlagen
SBR - Anlagen
Versickerungsanlagen
Regenwassernutzung
Galabau
Referenzobjekte
News - Aktionen
Gästebuch
Kontakt-Formular
Fotoalbum
Impressum
Jobs / freie Stellen


Sie sind der
Besucher auf dieser Seite


Regenwassernutzung Regenwassernutzungsanlagen Zisterne Regenwasserzisterne Bauunternehmen ETB Dessau

Regenwassernutzung - Regenwassernutzungsanlage


Wirtschaftliche Aspekte

Regenwasser gelangt heutzutage in den meisten Wohngebieten nicht mehr auf natürliche Art und Weise zurück in den Wasserkreislauf. Dies führt unter Umständen zu längerfristigen Bodenveränderungen oder zu Veränderungen des Wasserhaushaltes, wie z.B. die Veränderung der Grundwasserbildung. Zudem führt die schadlose Beseitigung des Oberflächenwassers zu erheblichen technischen und finanziellen Aufwendungen beim Bau und Betrieb von Kanalnetzen und Kläranlagen.

Die Folgen sind vermehrt auftretende Hochwässer und erhöhte Verschmutzungen der Gewässer.

Deshalb sollten private und öffentliche Bauherren eine Versickerung oder eine Nutzung des anfallenden Niederschlagswassers in betracht ziehen.

Die Rückführung des durch Niederschlag angefallenen Wassers, sollte möglichst nahe am Enstehungsort durchgeführt werden. Somit wird ein technisch, ökologisch und ökonomisches Ziel erreicht.

Die Versickerung und / oder Rückhaltung mit zeitlich verzögerter Ableitung des Niederschlagswassers ist eine sinnvolle Alternative zur herkömmlichen Einleitung in die Misch- oder Trennkanalisation.

In vorhandenen Kanalnetzen können durch die Abkopplung von Entwässerungeflächen bzw. durch Versickerung Engpässe im Kanalnetz vermieden werden und somit kann die Sicherheit gegen Überflutung gesteigert werden.

Bodenschutz und Gewässerschutz

Im natürlichen Wasserkreislauf erfüllt der Sickerraum im allgemeinen eine wirksame Schutzfunktion für das im Boden befindliche Grundwassersystem. Bei der Versickerung werden vorwiegend partikuläre Stoffe und an ihnen sorbierte Stoffe auf Bodenflächen abgelagert. Ein Teil der Stoffe wird im oberen Bereich der Böden eingetragen und gelöste Stoffe werden zum Teil in das Grundwasser transportiert.

Diese Nachteile sind gegen die Vorteile der Versickerung abzuwägen.

Beim Bau einer fachgerechten Versickerungsanlage überwiegen jedoch die Vorteile, da die Nachteile durch technische Maßnahmen begrenzt werden können.

Regenwassernutzung

Es ist immer sinnvoll, anfallendes Niederschlagswasser nicht ungenutzt zu versickern oder einfach in die Kanalnetze abzuleiten, sondern diese vielmehr aufzufangen, zu speichern und überall dort zu nutzen wo eine Nutzung von Wasser in Trinkwasserqualität nicht unbedingt erforderkich ist.

Beispiele hierfür sind u.a. die Nutzung des Niederschlagswassers zur Autowäsche, Toilettenspülung und zur Grünanlagenpflege.

Das Niederschlagswasser kann hierfür in über- oder unterirdischen Behältern oder in abgedichteten Füllkörperrigolen gespeichert und über Entnahmevorrichtungen der geplanten Nutzung zugeführt werden.

In jedem Fall sollte der Überlauf einer solchen Anlage ausreichend dimensioniert werden - vorzuziehen ist hierbei natürlich die Versickerung die in ungünstigen Fällen über eine gedrosselte Ableitung beschickt wird.

 

Suchen Sie nach Lösungen, Vorschläge für eine Regenwassernutzung ?

Dann wenden Sie sich an uns.

Wir bauen moderne und leistungefähige Anlagen zur Be- und Entwässerung sowie zur Nutzung von Niederschlagswasser.

 

Sie benötigen ein unverbindliches Angebot oder eine kompetente Beratung ? 
Dann setzen Sie sich doch einfach mit uns in Kontakt.
 

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Ihr Team vom Bauunternehmen ETB-Dessau

email : Bauunternehmen@ETB-Dessau.de

 

 


 

Erd-, Tief- und Betonbau Dessau  | Bauunternehmen@ETB-Dessau.de